. .
AktuellesSitzungenRegionVerbandRegionalplanungProjekteGeoportalGrenzüber-_schreitende Zu-_sammenarbeitBodan-Rail 2020D-A-CHHochrhein-_KommissionStrukturmodell_HochrheinTEB - Der Trinationa-_le Eurodistrict_BaselKontaktLinks
ÜbersichtKontaktSucheImpressum

DACH+ Raumentwicklung im Grenzraum von Deutschland, Österreich, Schweiz und Liechtenstein

Die grenzüberschreitende Zusammenarbeit ist in den vergangenen Jahren immer wichtiger geworden.

Es ist Aufgabe der Raumplanung, die hierfür benötigten und geeigneten Informationen aufzubereiten und die Strukturen der Zusammenarbeit zu verbessern.

Mit dem INTERREG IV Projekt „ Zukunft der Raumentwicklung im Grenzraum Deutschland – Österreich – Schweiz – Liechtenstein“ werden gemeinsame raumplanerische Herausforderungen  inhaltlich aufbereitet, diskutiert und in Eckpunkte eines Raumkonzeptes überführt. Die gemeinsamen Vorstellungen der räumlichen Zukunft werden für eine Integration in die Raumplanungen der Regionen und Kantone vorbereitet. Hierzu werden eine Reihe von Campus-Veranstaltungen und Workshops zu Fragen des Ländlichen Raumes, der Siedlungsentwicklung, der Energiewende durchgeführt.

Der Ansatz unterscheidet sich von anderen raumplanerischen Konzepten in Grenzräumen durch seinen Umsetzungspfad: Gemeinsam entwickelte Vorstellungen, Planungsprinzipien sollen durch die jeweiligen planerischen Instrumente der einzelnen Raumplanungsträger umgesetzt werden.

Finanziert wird das Interreg IV Projekt der grenzüberschreitenden Raumentwicklung von der Europäischen Gemeinschaft, der Schweizerischen Eidgenossenschaft, dem Fürstentum Liechtenstein sowie den teilnehmenden 16 Projektträgern. Bearbeitungszeitraum ist von 2010 bis 2014.

Der Atlas Raumübersichten DACH+ stellt kartographische Übersichten zu wichtigen raumplanerischen Themen des Grenzraumes bereitgestellt:

- Der Raum
- Zentren und Raumkategorien
- Schwerpunkträume
- Bevölkerungsdynamik
- Mobilität
- Freiraumentwicklung
- Siedlungsentwicklung
- Wirtschaftsentwicklung
- Tourismus

Die 'Raumübersichten DACH+' können am

-> Bildschirm angezeigt werden

oder als PDF heruntergeladen werden:

-> einseitiger Druck
-> doppelseitiger Druck (im Querformat)
.


Leadpartner und Projektleiter:
K. H. Hoffmann-Bohner  -  Regionalverband Hochrhein-Bodensee

Koordination
G. Hage  -  HHP HAGE+HOPPENSTEDT PARTNER

Projektberbeitung
Herbert Bork  -  stadtland

 

Aktuelles

Regionalplan 2000 - 22. Änderung - Anhörungsentwurf

Regionaler Grünzug im Landkreis Konstanz, Stadt Radolfzell a.B. - Anhörungsverfahren - Öffentlichkeitsbeteiligung gemäß § 10 Abs. 1 des Raumordnungsgesetzes (ROG) in der Fassung vom 22. Dezember 2008 (BGBl. I S. 2986) zuletzt...
mehr...

Verkehrssymposium Hochrhein am 29.06.2017

Der Hochrhein als dynamischer Wirtschafts- und Lebensraum ist besonders eng mit der Entwicklung der Verkehrsinfrastruktur verknüpft. Die verantwortlichen Kantons- und Regionalpolitiker sowie Vertreter der Kommunen dieses...
mehr...

Studie zum Rohstoffbedarf

In der Sitzung des Planungsausschusses am 18. Oktober 2016 wurde die Studie vorgestellt.
mehr...